Ursprung Buam

Auf einer Silvesterfeier, wo Martin Brugger und sein Bruder Andreas Brugger musizierten, beschlossen sie gemeinsam mit ihrem Cousin Manfred Höllwarth, der nebenbei viele Jahre als volkstümlicher Musikant unterwegs war, das Trio Die Ursprung Buam zu gründen. Unter der Führung vom musikalisch geprägten Großvater der Brüder Brugger wurde die Band 1993 auf die Beine gestellt. Ein erster Platz bei der Volkstümlichen Hitparade im ORF verhalf ihr zu großer Popularität in Österreich, auch in anderen Ländern wie der Schweiz, Deutschland oder den Beneluxstaaten wurden die Ursprung Buam immer bekannter. Im Jahr 2001 wurden sie mit dem Amadeus – Austrian Music Award zur besten Volksmusikgruppe Österreichs gekürt. 2007 wurden sie erstmals für den Echo nominiert.

Keine Band verkörpert so authentisch das Tiroler Lebensgefühl. Mit ihrer im Jubiläumsjahr 2013 erscheinenden CD bringen es die Brüder Martin und Andreas Brugger mit ihrem Cousin Manfred Höllwarth musikalisch auf den Punkt: „Das Besondere am neuen GAMSJAGA-Album ist, dass es sehr persönlich ist und unsere Interessen neben der Musik und abseits der Bühne beschreibt! Unsere Musik ist genau wie die Ursprung Buam, unkompliziert und einfach! Wir stehen zu unserer Heimat und unseren Traditionen. Hoamat ist für mich das Zillertal, der Menschenschlag. Auch die musikalische Vielfalt gibt es nur hier.“ Die Ursprung Buam sind wie ihre Musik: Geradlinig, lebensfroh, ehrlich, unkompliziert und mitten drin im Leben. Ihren Ursprüngen haben die drei Musiker stets die Treue gehalten und der Geist der traditionellen Volksmusik prägt auch die Jubiläums-CD.

Termine:
Zillertal-Steirische Adventklänge mit Ursprung Buam & Die Huafschneida
Ursprung Buam Jubiläumstour 2018

 

Ursprung_Buam_bearb.

pressefoto-2014pressefoto-2014